Ich freue mich über Deine Rückmeldung!

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen kann Ihre IP-Adresse gespeichert werden.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
376 Einträge
Meier schrieb am März 4, 2015:
Liebe Radana, ich schreibe diesen Eintrag unabhängig eines Hundes;-)) Na ja, vielleicht in Verbindung mit dem sogenannten "inneren Schw..hund", wie man so schön sagt. ;-)))
Ich finde es echt toll, wie du dein Wissen mittels unterschiedlichster Methoden zum Einsatz bringst. Wir Männer sind ja eh so verkopft.Deshalb sind deine Methoden die herzseite zu aktivieren super.Immer mit dem Ziel, dass du Mann seine richtigen Erkenntnisse finden läßt.
Klar gehört es auch dazu diese auch konsequent umzusetzen. Aber das macht Freude.
Mach weiter so.Ich komme wieder.
Gruß
Rudi
Meier schrieb am Februar 6, 2015:
Liebe Radana,
ich schreibe einen Eintrag unabhängig eines Hundes. Na ja, vielleicht in Verbindung mit dem "inneren Schweinehund", wie man so schön sagt;-))
Ich finde es echt toll, wie du dein Wissen mittels vieler unterschiedlicher Methoden zum Einsatz bringst. Wir Männer sind ja soo verkopft.Und ich finde deine Art, die Herzseite zu öffnen super,immer mit dem Ziel, dass Mann selbst seine richtigen Erkenntnisse und seinen Weg findet.Klar gehört auch das Umsetzen und üben der Erkenntnisse dazu.
Mach bitte weiter so. Ich komme wieder :-))
Gruß
Rudi
Beringer schrieb am Januar 30, 2015:
Ob es sich wohl lohnt, für einen Hunde-Termin so weit zu fahren - vom Bodensee nach Ringsheim, noch dazu bei Schnee im Schwarzwald?? Das habe ich mich gefragt, nach drei Hundeschulen, in denen ich nur immer mehr Verwirrung mit meiner Hündin erlebt habe! Dieses Mal bei Ihnen, liebe Radana Kuny, war es ganz anders: Ich habe herzliches und fachlich hochprofessionelles Eingehen auf meine Anliegen erlebt - tausend Dank! Ich habe sehr viel Ermutigung und Sicherheit mitgenommen, und ich weiß, dass ich bei Fragen zur Umsetzung im Alltag auch jederzeit auf Ihren telefonischen Rat zurückgreifen kann, das ist super. Und: wir kommen ganz sicher wieder!
Schmied schrieb am Januar 14, 2015:
Also sehr gute Homepage, gefällt mir, übersichtlich und informativ 🙂
Leonhardt schrieb am Dezember 14, 2014:
Liebe Radana,
an dieser Stelle noch einmal ein herzliches DANKE für diesen schönen 3. Advent.
Lottchen und ich fühlen uns sehr wohl und gut aufgehoben im großen Menschen- und Hunderudel und können beide mit deiner Hilfe sehr viel lernen, was unsere "Partnerschaft" auf zwei Beinen und vier Pfoten natürlich auch jeden Tag ein Stückchen enger zusammenwachsen lässt. Sehr gerne sind wir auch im nächsten Jahr wieder mit von der Partie und wünschen dir sowie deinen fleißgen Helfern ein frohes Weihnachtsfest sowie ein gutes neues Jahr 2015.

Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.
(Roger Caras)
Lehmann schrieb am Dezember 4, 2014:
Liebe Radana,
vielen Dank für Dein tolles Training an dem ich und meine Rottweilerhündin Branka voller Freude teilnehmen.Branka ist ein ganz toller Hund und mit Deiner Trainingsmethode funktioniert ihre Erziehung super.Sie läuft (sie ist jetzt 7 Monate alt)bereits als Begleithund beim Ausreiten mit und auch mit zwei weiteren Reitern und deren Hunden klappt es sehr gut. Ich bin sehr glücklich und dankbar für mich und Branke so eine gute Trainerin zu haben. Ich konnte Branka sogar beim letzen Ausritt aus 30 Metern stoppen und zu mir rufen, als sie einem Hasen hinterher wollte:-)
Stehlin schrieb am November 28, 2014:
Hallo Radana-
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung.
Der Theoretische teil ist geschafft, wobei ich zu keiner Zeit gezweifelt habe, das du das machst. Im Praktischen wirst du sowieso mit ner glatten Eins da stehen, ist doch klar
Liebe Grüße Klaus
(www.hundeklaus.de)
Mac Nelly schrieb am November 5, 2014:
Wieder einmal ein sehr spannendes Seminar, das Thema --eine Führungspersönlichkeit zu werden--ist für jeden Menschen ein Ziel. Du verstehst es wie keine andere diese Thematik näher zu bringen, ob es die Auswahl der Filmausschnitte oder die praktischen Übungen sind. Ein Seminar zum Nachdenken und umsetzen... Vielen herzlichen Dank für dein Engagement Sabine
Schmied schrieb am Oktober 24, 2014:
Mir gefällt Eure Seite auch sehr gut: übersichtlich und informativ 🙂
Illenberger schrieb am Oktober 20, 2014:
Liebe Radana,
es ist viel zu lange her, dass wir - Bari, Flo und ich - an einem Deiner Trainings teilnehmen konnten. Wir sind einfach zu weit weg! Dennoch, es vergeht kaum ein Tag ohne an Dich, Deine Ruhe, Deine Klarheit im Umgang mit den Hunden und Deine Tipps, zu denken.
Mit Deiner Hilfe haben wir es geschafft zusammen zu wachsen und ein - na ja - fast immer - gutes Team zu sein.
Flo ist ein kleiner, stabiler, für seine Verhältnisse ausgeglichener Terrier geworden - auf den ich mich in den meisten Fällen verlassen kann. Seinen ausgeprägten Dickkopf kann man sowieso nur lieben.
Bari ist ein toller Begleiter und ist sehr bedacht darauf alles richtig zu machen. Er benimmt sich im Büro einfach vorbildlich.

Auch bei mir hat Deine Arbeit natürlich Wirkung gezeigt :-)Viele Situationen, die mich früher an den Rande des Wahnsinns getrieben haben oder bei denen ich nahezu komplett die Kontrolle verloren habe, werden immer öfter ruhig und souverän gelöst.

Wir danken Dir von ganzem Herzen, dass Du uns mit Rat und Tat zur Seite stehst! Es tut unglaublich gut zu wissen, dass Du da bist.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Viele liebe Grüße aus Mühlacker,
Ina
Lickert schrieb am Oktober 20, 2014:
Liebe Radana,
nachdem bei uns vor 20 Jahren die Hundehaltung trotz Hundeschule und intensivem "Recht-machen- Wollens" scheiterte, wir den Hund auf schmerzlichem Weg weggegeben haben, wußten wir, dass wir bei einem neuen Hund jemanden brauchen würden, der uns begleitet und anleitet. Damals bekamen wir in unserer großen Not einfach ein Schulterzucken vom Hundetrainer,er fand, da könne man halt nichts machen, wenn der Hund für seinen Menschen keinen Blick mehr übrig und alles und jedes bespringen muss (war ein Rüde in der Pubertät), wir hätten halt Pech gehabt sozusagen, das würde sich nicht mehr ändern.
Mit dir Radana, und ich hoffe, dass das viele Menschen lesen werden, hat sich mein Bild des Hundetrainers um 100% gewandelt.
Du siehst nicht nur den Hund, der Leitung braucht, sondern zuerst auch den Menschen, der Anleitung sucht und auch braucht. Ich weiß, es würde bei dir nie passieren, dass ein Mensch und ein Hund so im Stich gelassen werden, wie wir damals.
Danke, dass du die Hunde studiert hast, danke fürs Übersetzen, wir und unsere Cleo (eine Labradorhündin, die nicht so einfach ist, wie man sich einen Labrador denkt) haben dadurch soviel Freude aneinander!
Wunderbar sind auch deine Mittrainerinnen, die immer helfend eingreifen und beraten, sodass man auch in großer Hundetruppe als Kunde nicht untergeht!
Ich blicke sehr gelassen in die Zukunft-das wird was diesesmal!
Pelt schrieb am Oktober 4, 2014:
Hallo Radana,ich fand das dogwatching heute sehr beeindruckend,ich lerne immer mehr dazu sich in den eigenen Hund zu fühlen und auch die von fremden Hunden, eine sehr tolle Erfahrung man versteht immer mehr warum die Reaktion manchmal so von den Hunden ist, hier lernt man die Hundesprache auf eine leichte art und weise und vor allen Dingen die Führung zu übernehmen grad für mich immer wieder wichtig da ich ja 6 Hunde habe.Liebe Radana freue mich über mehr Dogwatching Stunden mit dir und lieben anderen Menschen und Hunden viele liebe grüße Michaela und die 6 Wauzis aus Rheinhausen
Zehner schrieb am September 9, 2014:
Liebe Radana,

und wieder sind 3 Monate vergangen. Arbeitsreiche aber fantastische Monate in denen ich wieder einiges lernen konnte. Deine Seminare und Workshops sind einfach wunderbar. Es macht so viel Spaß dir zuzuhören und sich mit so vielen tollen Menschen auszutauschen. Jede Trainingsstunde ist eine Bereicherung. Mein Wissensdurst wird gestillt, Jimmy lernt sich zu entspannen und mit neuen Situationen umzugehen und wir können uns von Stunde zu Stunde immer weiterentwickeln und mit einem total guten und relaxten Gefühl nach Hause fahren. Das es Rückschläge gibt und manchmal eben auch ein blaues Auge, wenn das Kängeru in Action ist, möchte ich nicht verheimlichen. Ich denke jeder mit einem "etwas anderem Hund" kennt diese Tage an denen nichts funktioniert, man im Erdboden versinken möchte oder einfach nur von seiner Umwelt genervt ist. Du hast mir beigebracht die Welt an diesen Tagen trotzdem bunt zu sehen und aus den Erlebnissen die positiven Dinge zu erkennen und mitzunehmen.
Wie unendlich dankbar ich dir, deinen Hunden und auch deinen Kundenmenschen für all das bin, kann ich gar nicht in Worte fassen. Eines weiss ich aber sicher, los wirst du mich nicht mehr! 🙂
winterhalter schrieb am August 31, 2014:
Teil 2

Ich suchte eine Hundeschule, welche mich meinem Welpen näher bringt, auf eine andere Art, als dem Konditionieren. Ich zweifelte an mir und meinem Können, bis ich auf dich traf und binnen weniger Stunden wurden mir viele Kleinigkeiten/Unbewusstheiten klar. Nun bin ich auf einer anderen tieferen Ebene im Kontakt mit ihm. Es ist ein Mini Aussi mit Temperament und eigenständigem Wille, aber er schätzt mich und meine Familie, er findet tiefer in seine Mitte und kommt jedes Mal sehr ausgeglichen und ruhiger nach Hause.
Lieben Dank dafür. Sandra
Winterhalter schrieb am August 31, 2014:
Liebe Radana,
auch ich möchte ein paar Zeilen in dein Gästebuch schreiben. Es ist immer wieder eine Freude zu sehen/spüren wie entspannt und kurzweilig deine Welpenstunden sind. Ich fühle mich sehr aufgehoben und woh. Nicht ein einziges Mal habe ich die doch längere Anfahrt von 65 km bereut.
Winterhalter schrieb am August 31, 2014:
Liebe Radana,
auch ich möchte ein paar Zeilen in dein Gästebuch schreiben. Nun komme ich schon einige Male in die Welpengruppe und es ist jedes Mal eine Freude zu sehen, wie entspannt,ruhig
und kurzweilig dein unterrichten ist. Nicht einmal habe ich die doch längere Anfahrt von 65 km bereut. Zu Hause habe ich leider nur das Konditionieren statt in´s Vertrauen zu gehen kennengelernt und es war nicht meines. So stieß ich auf deine Shanti Methode und ich kann sagen, das mein Mini Aussi Welpe sehr viel ruhiger und entspannter geworden ist. Auch habe ich gelernt gelassener zu sein und öfters in die Stille und das Beobachten zu gehen.
Meiner Familie und mir ist es eine Herzenssache dir dafür zu Danken. Natürlich auch Obi. Alles Liebe und vielen Dank für deine herzliche Art. Sandra mit Familie und Obi
Elmenthaler-Kempf schrieb am August 29, 2014:
Liebe Radana,

es ist mir eine Freude, Mel und mich mit diesen Zeilen in Dein Gästebuch einzureihen.
Sie kommen von Herzen!
Mel und ich durften Dich leider erst nach zwei anderen Anläufen in Hundeschulen
finden. Zu Dir zu kommen ist gleichzusetzen mit nach Hause kommen.
Bei Dir und in Deinen Gruppen darf man so sein wie man ist und man wird von allen offen
und liebevoll begrüßt. Man gehört vom ersten Tag an dazu und jedes Treffen ist ausschließlich eine Bereicherung. Auch an Tagen, an denen es nicht so klappt, wie man es sich zuvor vorgestellt hat, geht man dennoch stets mit einem guten Gefühl aus der Gruppe, weil man weiß, dass sie immer hinter einem steht.
Als ich das erste Mal zu Dir kam, hatte mein Weg mit Mel sich in einer für mich aussichtslosen Richtung, entwickelt. Man hatte mir lange genug eingeredet, das Mel ein schwieriger, gestörter Hund sei. So lange, dass ich es selbst schon glaubte.
Du, liebe Radana, hast mich eines besseren belehrt und uns den Glauben wieder gegeben. Du besitzt die seltene Fähigkeit Menschen an ihre eigene Intuition, ihre Kraft und an ihr altes Wissen zu erinnern. Gleichzeitig geschehen immer wieder diese wundervollen Situationen mit Deinen traumhaften Hunden Einstein, Nala und Shanti die in der Lage sind den Mensch und den Hund sicher zu begleiten, ihn aber auch in seine Prozesse zu führen.
Wer gewillt ist an sich selbst zu arbeiten, oder seine eigenen Themen zu erkennen ist bei Dir und Deinen Hunden in den besten Händen/Pfoten. Mel durfte mit Einstein beginnend, lernen ein normaler Hund zu sein. Später kam Nala dazu die durch ihre eigene, wertvolle Energie Mel wieder ein Stück weiter brachte. Abgerundet wurde es durch Shanti, auch sie mit einer speziellen eigenen Art und es war eine Freude ihn glücklich und frei an ihren Seiten zu sehen. Heute, nach noch nicht allzu langer Zeit, kann Mel in der Hundegruppe dabei sein, er lernt soziales Verhalten und ist ein Teil der Gruppe.
Wir sind auf unserem Weg und werden von Tag zu Tag ein besseres Team.
Tanja schrieb am August 24, 2014:
Liebe Radana,
nun ist es schon einige Wochen her, dass wir mit der Shanti- Methode angefangen haben. Seit wir Baffy, vor 2 Jahren aus dem Tierheim geholt haben, haben wir zwar relativ viel erreicht, der Grundgehorsam wurde besser, aber irgendwann kam der Punkt, an dem es einfach nicht mehr weiterging. Trotz Hundeschule bekamen wir die eigentlichen Probleme, wie fremde Menschen und Hundebegegnungen, nicht in den Griff. Eigentlich dachte ich immer, dass ich ein ruhiger Mensch bin, aber erst seit ich nach deiner Methode "denke" und "arbeite", weiß ich was es heißt, richtig ruhig und entspannt mit sich und seinem Hund umzugehen und zu erkennen, was der Hund mir "sagt".
Niemals hätte ich vermutet, was für ein Sensibelchen mein "Dickkopf" von einem Rottweiler eigentlich ist.
Das letzte Wochenende war der beste Beweis, wie deine Methode bei uns wirkt.
Wir waren mit Baffy am Tag der offenen Tür im Gewerbegebiet Hochdorf. Dort waren alle stressigen Situationen vertreten: schreiende Kinder, fremde Hunde, Autos, Pferde,....Und was soll ich sagen- wir hatten ein "Lämmchen" an der Leine. Wir bekamen sogar viele Komplimente für unseren braven Hund!
(und das bei einem Rotti!)
Es war einfach nur superklasse, wie sie sich verhalten hat.
Am Sonntag sind wir beim Hundesportzentrum das erste Obedience- Vereins- Turnier gelaufen. Baffy und ich waren die Ruhe selbst. Ich war so stolz auf sie!
Das zeigt mir, wenn die Basis stimmt, das Vertrauen da ist, kann man jede Situation entspannt meisten.
Vielen Dank für alles und hoffentlich bis bald.
Lieben Gruß von Tanja und Baffy
Radana Kuny schrieb am August 24, 2014:
Nachtrag zu dem Gästebucheintrag von Alexandra-
Den Erfolg an Berti trage ich nicht allein, meine wunderbaren tierischen Mitarbeiter Simba und Shanti (die Berti erstmals zeigen mussten, was Vertrauen heißt )und die konsequenten und verständnisvollen Hundehalter Alexandra und Gianni! So waren wir in der Lage Berti soweit zu helfen, dass er sich, mit der Zeit, zu einem zufriedenen Hund entwickeln kann.
Nur als Team konnten wir soviel erreichen!
Maier schrieb am August 22, 2014:
Liebe Radana,
ich hatte gestern das Glück mit unserer Paula (1 Jahr alte Podhalaner "Dame") an Deinem Training "ohne Worte" teilzunehmen. Dieses Training hat mir in unserem Zusammenleben mit Paula gezeigt wie bindend eine Beziehung zwischen Hund und Mensch auch ohne viele Worte sein kann.
Ich war total begeistert von diesem Training und wie immer von Deiner "Arbeit" mit den Hunden aber vor allem mit der Arbeit an uns Menschen.
Ich freue mich schon auf die nächsten Trainings.
Lieber Gruß
Steffi aus Kenzingen mit Familie und natürlich Paula