Wir freuen uns über Deine Rückmeldung!

Vielen herzlichen Dank für all die tollen Gästebucheinträge!
Wenn Du uns zusätzlich helfen möchtest noch mehr Hunde und deren
Besitzer glücklich zu machen bewerte uns bitte auch auf Google!

Und sollte Dir das Buch „Die Shanti Methode“ gefallen auch direkt auf Amazon.
Damit hilft Du uns sehr! 

 

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen kann Ihre IP-Adresse gespeichert werden.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
404 Einträge
Vanessa schrieb am Januar 8, 2009:
Liebe radana,
dir und deinen lieben vier- und zweibeinern wünsche ich von herzen alles alles gute und schöne fürs neue jahr!
Immer wieder werde ich darauf angesprochen, was für einen tollen entspannten, fröhlichen und friedlichen hund ich habe und ich sage jedesmal: wir hatten auch die denkbar beste start- und begleithilfe dafür, durch dich! Wir haben hier im berliner grunewald ein riesiges hundeauslaufgebiet und nicht für jedes mensch-hunde-duo ist der spaziergang dort entspannend. Ich freu mich jeden tag über meinen kleinen großen treuen schatz und möchte dir noch einmal sagen (ich weiß, ich wiederhole mich), wie wichtig und wertvoll du und deine methode für uns bist.
Wie so ein ehemals kleiner, isolierter inselhund sich nun so unbeschwert im stadtleben zurechtfindet, alles schwanzwedelnd mitmacht und selbst an silvester (allerdings auf dem land)bei knallern und raketen einfach locker und neugierig neben mir sitzt und zuguckt- das ist schon ein wunder! Und es macht jeden tag so viel freude.
Ich bin sicher du kannst noch ganz vielen anderen vierbeinern das leben mir ihren frauchen/herrchen erleichtern und wünsche dir im neuen jahr ganz viele tolle bereichernde begegnungen.
Herzliche grüße aus berlin
vanessa
lucia schrieb am Januar 3, 2009:
Liebe Radana,
ich habe das Bedürfnis Dir im alten Jahr noch einmal zu Danken für alles, was Du für uns getan hast.
Für Deine unendliche Geduld mit mir, dem Menschen am anderen Ende der Leine. Für Dein hundisch, das Ronja sofort verstand. Bei Ronja und mir kam es immer zu Missverständnissen.
Vor einem Jahr spielte ich mit dem Gedanken Ronja (den Wanderpokal) wieder an den Tierschutz zurückzugeben, weil sie mich an den Rand der Verzweiflung brachte.
Zum Glück durfte ich vor einigen Monaten Dich, liebe Radana und Deine Hunde Simba und Shanti kennen lernen. Seit dem hat sich das Zusammenleben mit Ronja total verändert. Ich glaube sagen zu können wir sind inzwischen- meistens- ein ganz gutes Team und werden täglich besser.
Deine Methode mit Hunden zu sprechen ist einfach genial, für Hund und Mensch.
Wir freuen uns darauf noch mehr bei Dir und von Dir lernen zu dürfen.
Ein Leben OHNE Ronja ist nicht mehr vorstellbar, aus Chaos wurde SONNENSCHEIN.
Das Schönste ist, dass man überall darauf angesprochen wird, ob vom Tierarzt, vom Postboten, von Nachbarn, von Freunden,usw. was mit Ronja los ist, weil sie sich auf einmal so unproblematisch verhält.
Vielen Dank für Deine Geduld und Dein Verständnis für all die Hunde und Ihre Menschen.
Wir sind froh, dass es Dich gibt und wir Dich kennen lernen durften.

Lucia und Ronja
Susanne schrieb am Dezember 30, 2008:
Liebe Radana,
zum Jahresende wünschen wir Dir und Deiner Familie einen guten Rusch ins neue Jahr 2009!
Weiterhin Ruhe und Gelassenheit in den alltäglichen Dingen, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit.
Danke für die vielen lehrreichen und auch lustigen Stunden mit Dir und Deinen Hunden Simba & Shanti.
Für uns ist das abgelaufene Jahr wirklich wie im Flug vergangen, da wir mit unserem neuen Familienmitglied Charly freudig beschäftigt waren.
Am 25.12. wurde er ein Jahr alt und ist nun schon 10 Monate bei uns. Auch Dich kennen wir nun schon 10 Monate und wir sind froh,
von Anfang an gleich richtig mit Charly auf hundisch kommuniziert zu haben. So sind uns leidvolle Situationen erspart geblieben.
Wir können uns einfach täglich immer wieder aufs Neue mit unserem Hund freuen. Charly hat sich zu einem tollen, selbstbewußten jungen Hund entwickelt.
DANKE auch an Katja (Markus-Mühle-Futter ist einfach klasse!!!!:-)

Es grüßen Euch ganz lieb

Susanne, Luna und Thomas mit Charly
Rafeek schrieb am November 17, 2008:
Liebe Radana,

auch ich kann mich bei Dir und deinen tollen Begleitern nur bedanken.
Wir haben die Zeit mit euch sehr genossen.

Für uns war es besonders wichtig, zu begreifen, was wir, John Boy und ich eigentlich aneinander haben. Ich bin froh, daß ich mich nun einfach gelassener darauf freuen kann, was wir die nächsten Jahre noch so alles miteinander erleben werden.
Wenn jemand nicht weiß, was er z. B. im Urlaub sinnvolles mit seinem Hund machen soll, kann ich nur empfehlen, ein paar Tage nach Ettenheim zu fahren, passende Unterkünfte gibt es mehr als genug, und sich und seinem Hund etwas Zeit mit euch zu gönnen.
Herzlichen Dank ebenfalls an Katja Piesek, die ihr Fach bestens versteht und John Boy homöopathisch eingestellt hat. Ihr seid ein gutes Team.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen

Liebe Grüße aus Köln an alle zwei- und vierbeinigen Freunde.

Rafeek
Ulrike schrieb am November 10, 2008:
Liebe Radana,
nach eigentlich langjähriger Hundeerfahrung und ebenso langjährigen Besuchen bei verschiedenen "professionellen" Hundeschulen lernten wir Dich im April diesen Jahres kennen, weil wir mit Aramis nicht wirklich zurechtkamen (heute wissen wir, dass er mit uns nicht zurecht kam). Dies war für uns und unsere Hunde der größte Glücksgriff. Durch Dich lernten wir sie richtig zu verstehen und gleichzeitig unser Verhalten zu überdenken und zu korrigieren. Schon nach sehr kurzer Zeit entspannte sich Aramis und als Folge wir uns auch. Heute 1/2 Jahr später, können wir ihn fast überall frei laufen lassen, ohne dass er jagt oder andere Menschen angeht. Wir sind einfach nur glücklich und haben wieder neuen Mut und Energie gefaßt in Bezug auf das Zusammenleben mit unseren Hunden, aber haben dadurch auch einen anderen Blick auf zwischenmenschliche Beziehungen bekommen.
VIELEN DANK, auch an Suse und Klaus, Simba und Shanti und auch ganz herzlich und besonders an Katja.
Ganz toll finde ich auch Eure Seminare, bei denen man so viel mitnimmt, nicht nur für die Hunde, sondern auch für sich selbst. Macht weiter so. Wir freuen uns auf noch ganz viele Treffen mit Euch. Und auf was wir uns irgendwann ganz besoders freuen ist: Einen Welpen mit Eurer Unterstützung und der Shanti-Methode aufwachsen zu sehen. Dies kann nur Glück bedeuten.
Viele Liebe Grüße
Ulrike und Wolfgang mit Aramis und Yeil
Monique und Martin mit Jette schrieb am Oktober 16, 2008:
Liebe Radana, lieber Simba und liebe Shanti

Ersteinmal wollen wir uns bei euch bedanken, ihr habt tolle Arbeit geleistet und unsere Beziehung komplett umgekrempelt.

Jette wurde von sämtliche Hundeprofis und Psychologen als auswegsloser Fall beschrieben, man hatte uns mitgeteilt das ein Rottweiler nur durch Schläge, Elektro und mit Gehorsam zu dem zu bringen ist was man möchte.

Dies anzuwenden, lag mir jedoch fern, da mein Bauchgefühl und auch mein Hund wiedersprachen.

Wir sind über 700km angereist um drei Tage mit euch zu verbringen, haben uns nicht viel erhofft, nach einer anderen Methode ausschau gehalten in der riesigen Welt der Hundeerziehung, bei dir jedoch liebe Radana haben wir auf den ersten Blick gemerkt, du bist anders, sofort hast du unser Herz erwärmt und uns klar, gerecht, jedoch stets höflich gezeigt, das wir Fehler in der "Beziehung" mit unserem Vierbeiner machen.

Wir übten drei Tage nach der Shanti-Methode und sind begeistert.
Wir haben mehr erreicht als wir je gadacht haben und werden weiterhin nach der Shanti-Methode leben, ja ihr habt richtig gelesen nicht nur unsere Hund bzw. die Hund-Mensch Beziehung haben wir überdacht, nein auch unsere Lebensweise wird sich ändern.


Jeder der Radana und ihre wundervollen Hunde kennengelernt hat weis wovon ich rede, wer es nicht glaubt muss es sich einfach ansehen.

Und ihr seht ja kein Weg ist zu weit.

LG Monique Martin und Jette
Sylvia Becher schrieb am Oktober 9, 2008:
Liebe Frau Kuny,
heute möchten wir uns bei Ihnen ganz herzlich für Ihre Hilfe bedanken. Unser Cocker Spaniel Oskar (aus dem Tierheim) ist seit dem Hundetraining mit Ihnen und der Fürsorge von Frau Pieske ein ganz toller Hund geworden. Es gibt kein Knurren und keine Aggressionen mehr. Sie waren unser "Retter in der Not", weil wir manchmal durch sein aggresives Verhalten nicht weiter wussten. Jetzt haben wir einen ausgeglichenen und lieben Hund, Dank Ihrer Therapie. Jetzt können wir unseren Hund besser verstehen und durch regelmäßiges Üben versteht er auch uns. Das hat uns so sehr motiviert, dass wir uns noch eine Cockerdame namens "Lua" aus dem Tierheim geholt haben. Lua übt jetzt jeden Tag nach Ihrer sanften "Shanti-Methode". Frau Pieske hat uns auch bei Lua sehr geholfen,dass sie ihre schlimme Vergangeheit besser bewältigen kann.
Positiv zu erwähnen ist auch, dass man Sie und Frau Pieske zu jeder Zeit anrufen kann und Sie immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ihre liebe und herzliche Art zu Mensch und Hund macht Sie zu einen unvergesslichen Menschen und wir freuen uns, dass wir Sie kennengelernen durften und freuen uns auf weitere schöne Stunden mit Ihnen und unseren Hunden.
Wir wünschen Ihnen von Herzen weiterhin ganz viel Erfolg in Ihrer Arbeit,
Ihre Fam. Becher
Karin Lieb-Seemann, Ehren und Emma schrieb am September 4, 2008:
Hallo Radana,
nach durchstöbern deinem Gästebuch sind uns sehr viele Eintragungen mit deiner erfolgriechen Arbeit mit "Problemhunden" aufgefallen. Super! Aber wir wollen hier einmal deine geniale Arbeit, deine Methode und dein Charisma für die Welpenerziehung mehr als loben und dieses Forum nutzen um es jedem Welpenbesitzer ans Herz zu legen diese Methode anzuwenden.
Seit 4 Woche ist unsere Emma in unserem Leben und dürfen den Erfolg deiner Methode tagtäglich mit unserer Emma geniessen. Durch Zufall sind wir auf deine Seite gestossen und haben nach einem Gespräch mit dir auf der Hundemesse in Freiburg sofort gespürt, dass dies der richtige Weg ist einen Welpen ins Leben zu führen. Nach 4 Wochen können wir mit Stolz sagen dass unser Gefühl und deine Methode, dein Umgang mit Hunden einfach genial ist. Es wächst durch deine Methode ein selbstbewusster Hund heran der absolutes Vertrauen aufbaut und auf dieser Basis ein miteinander entsteht in dem jeder sein Ego behält. Nicht wie in der traditionellen Methode wo häufig die Hunde, ihr Ego und ihr Selbstbewusstsein "gebrochen" werden.

Genial dass wir dich gefunden haben und wir können es nur jedem Welpenbesitzer empfehlen dein Verhältnis zu dem Welpen ab dem ersten Kontakt live zu erleben und welches schöne "Hundeleben" dadurch entsteht. Wir geniessen jeden Tag mit Emma (die auch manchmal Gott sei Dank anstrengend sind) und vorallem jede Minute die wir in mit dir und deiner Welpengfruppe verbringen dürfen. Denn dadurch wird Emma ein selbstbewusster, empfindsamer Hund der mit uns durch dick und dünn geht.
Einfach nur Danke von ganzem Herzen....

Karin, Ehren und Emma
Alfons Weber schrieb am August 24, 2008:
Hallo, Bin zufällig hier gelandet. Schöne Hunde, netter Job.
Helga schrieb am Juli 19, 2008:
Liebe Radana!
Ich bin einfach froh, dass wir uns kennengelernt haben.
Allein duch den Weg, den Du uns zeigst, mit unserem wirklich problematischen Hund umzugehen, können wir hoffen, unseren Hund behalten zu können.

Die süße Hündin hatten wir als Pflegehund vor 5 Monaten aufgenommen. Still, lieb, problemlos, dankbar. Sie war gefunden worden; verletzt, verstöhrt, eventuell sogar misshandelt worden. Etwa 10 Jahre alt. Die Rute musste der Armen amputiert werden. Dann, als sie bei uns war, bekam sie nach 2 Monaten Schmerzen. Wieder OP, bösartiger Tumor an der Gebährmutter musste entfernt werden.Sie erholte sich von der OP und dann ging`s los!
Es war eigendlich klar, das schaffen wir nicht. Jeder, der bei uns zur Türe `rein wollte wurde angegriffen. Sogar mein eigener Sohn wurde angemacht.

Zwischenzeitlich hatte ich mich aber entschlossen, die Hündin zu übernehmen.Wie würde sonst der Weg aussehen?
Liebe Radana,Du hast uns gezeigt wie wir uns verhalten müssen, und Frau Pieske hat einfach toll geholfen durch die richtigen Medikamente.
Ich fühle mich aufgehoben mit Allem und bin so dankbar, dass wir jedesmal neue Erfolge zu verzeichnen haben.
Es war so wichtig , vor allem einmal, den Hund zu verstehen, warum er so ist. Und das, liebe Radana,tust Du!!!
Ich kann nur jedem raten, bitte nicht so schnell aufgeben, auch wenn man`s nicht glaubt, es gibt vielleicht auch bei solchen Tieren einen Weg.Man muss nur die richtige Hilfe haben.
Und die haben wir!
Danke!!!!!
Liebe Grüße
Helga und Co.
Rudi y Angie Wild schrieb am Juni 28, 2008:
Hallo liebe Radana,
dank Deiner Shanti-Methode sprechen unsere Menschen Rudi und Angie nun "hundisch". Schon das erste Training vor einem Jahr als sie bei Dir
waren (ohne uns, da wir auf Lanzarote leben und nicht so gerne fliegen)war sehr effektiv, alle erlernten Dinge wurden sofort mit Erfolg ungesetzt. Dann kamst Du uns im Nov. besuchen, das war aufregend, denn wir konnten alle zusammen üben und gleichzeitig hast Du Rudi und Angie ausgebildet. Nun können wir ein ganz entspanntes Hundeleben genießen. Auch unsere neue Hündin Ama,
ist begeistert. Wir hoffen, Du kommstuns alle bald wieder besuchen auf Lanzarote! Liebe Güße Von Roxy, Nemo Ama und von unseren Menschen Rudi y Angie
Katja Pieske schrieb am Juni 9, 2008:
Gemeinsam sind wir ein perfektes Team!

Liebe Radana,
da ich selbst kein eigenes Gästebuch habe,möchte ich heute,im Namen vieler meiner Patienten,die Dankesgrüße an Dich weiterleiten.Zu meiner eigenen Freude,ist unsere Zusammenarbeit-mit meiner Konstitutionsbehandlung-und Deiner Shanti-Methode,so fruchtbar!Natürlich gibt es viele Kunden von uns,die "nur"ein Verhaltensproblem haben,oder "nur"ein gesundheitliches Problem haben,aber es fällt mir immer mehr auf,daß ganz oft beides zusammenhängt.Das haben auch unsere Kunden erkannt.Hiermit gebe ich Dir (und Simba mit Shanti)dieses dicke Lob meiner Patienten weiter.
Dadurch daß wir uns nicht nur "fachlich"bestens ergänzen,sondern auch beste Freundinnen sind,stimmt auch die Energie,die wir den Hunden weitergeben!
Ich freue mich sehr,daß unsere Zusammenarbeit so toll fruchtet!
Lieber Gruß - Katja
Michaela schrieb am Juni 6, 2008:
Hallo Ihr Lieben!

So findet man zu Dir (Euch) .

.....Und wenn sich dann viele verschiedene Wege vor dir auftun werden,
und du nicht weißt,welchen du einschlagen sollst,dann überlasse es nicht dem Zufall,sondern setz dich und warte.(....) warte,warte noch.Lausche still und schweigend auf dein Herz.
Wenn es dann zu dir spricht,steh auf und geh,wohin es dich trägt.

Und lernt dabei ganz liebe Menschen kennen.

Gruß Michaela
Gruß
Susanne schrieb am Mai 26, 2008:
Liebe Radana,
wir sind glücklich bei Dir nach der Shanti-Methode "lernen" zu können. Nur bei dieser Methode stimmt das Bauchgefühl und die Intuition mit dem Kopf und dem Verstand überein.
Es ist einfach ganzheitlich und macht uns glücklich!
Du bist ein wunderbarer und besonderer Mensch:-)
Herzliche Grüße aus Kenzingen
Susanne, Thomas & Luna mit Charly
Irene Keil schrieb am Mai 21, 2008:
Liebe Radana, ich bin nicht oft im Internet unterwegs, habe mich erst heute durch Dein Gästebuch gelesen und muss jetzt einfach mal was loswerden. Seit über 1 Jahr darf ich bei Dir lernen. Und ich sage auch bewusst 'darf'. Als Tierheilpraktikerin und Tiertherapeutin habe ich schon bevor ich Dich kennengelernt habe, mit meinen Kunden und ihren Hunden gearbeitet. Aber was ich in der Zeit mit Dir alles gelernt und verändert habe, ist unglaublich. Du hast mir die Augen noch weiter geöffnet für das Wesentliche im Umgang mit den Hunden. Bei jedem neuen Termin - sei es während der Ausbildung oder auf dem Hundeplatz - lerne und sehe ich wieder neue Dinge und kann sie begeistert umsetzen. Vielen Dank dafür. Ein guter Beweis dafür, dass Deine Shanti-Methode das Beste ist, was Hund und Mensch passieren kann, ist Luna. Wer sie kennt, der sieht, wieviel sich bei ihr verändert hat und wie viel gelassener sie heute mit vielen Situationen umgeht.
Wir beide freuen uns schon sehr auf unser nächstes Treffen. Alles Liebe und Gute Irene
schrieb am Mai 9, 2008:
Liebe Radana,
heute möchte ich mich endlich einmal ganz herzlich für die Begegung mit Dir bedanken.Auch ich habe schon einige Wege der prof.Hundeerziehung hinter mir.Aber irgendwie waren sämtliche Techniken eher dahingehend ausgelegt,daß die Trainer ihre Dominanz den Hunden gegenüber zeigen mußten.Leider beeindruckte das meistens,wenn überhaupt,nur kurzfirstig,frustrierte Hundebesitzer.Druck auszuüben,war schon immer die schlechteste Art der Kommunikation.Das unterscheidet sich nicht wirklich zwischen der Erziehung von Mensch oder Tier.Schön,daß ich mit Finn auch noch eine andere Art der Beziehung erfahren durfte.Danke,für deine wunderbare Art,immer wieder das Positive in Hunden und Menschen zu finden.
Andrea mit Finn
Susanne Z. schrieb am Mai 5, 2008:
Hallo liebe Radana,
Glückwunsch für die wunderbaren Gästebucheinträge, welche Du auf Grund der Mitteilung von Gisela, erhalten hast. Es muß ein tolles Gefühl sein, auf diese Art und Weise mitgeteilt zu bekommen, was für eine große Hilfe Du, Deine Hunde und Deine Mitarbeiter für viele Menschen mit Hund sind. Mein Hund und ich konnten schon sehr viel von Dir lernen und hoffen, das es noch einiges mehr wird. Mach weiter so.
Viele liebe Grüße
Susanne

PS: Wir würden uns sehr freuen, Dich und Deine Hunde auf einem Spaziergang zu treffen.
Vanessa schrieb am April 25, 2008:
Liebe Radana,
ich möchte dir nochmal sagen, wie toll ich es fand, dich damals auf Lanzarote zu haben. Es war ein ganz besonderer Tag der Inspiration - nicht nur, was Kabir betrifft sondern meinen ganzen Lebensstil. Diese königliche Ausrichtung, das In-sich-Ruhen, das "Siegen ohne zu kämpfen", das Liebevollsein ohne jemals aus der Mitte zu geraten - all das kann ich auch in meinem ganz normalen Alltag so dringend gebrauchen. Ich übe mit Kabir also fürs Leben! Und dazu hast du mich komplett inspiriert und es mir mit deiner Präsenz vorgelebt. Ein ganz großes WOW und ein riesen Dankeschön!
Alles Liebe
Vanessa
Ina, Werner mit Buddy und Flo schrieb am April 23, 2008:
Liebe Radana,
es tut so gut all diese schönen Einträge zu lesen, die Du nach/durch Giselas Worte erhalten hast.
Leider wohnen wir zu weit weg um am wöchentlichen Shanti-Training teilzunehmen. Es würde uns (Menschen) gut tun noch viel mehr zu erfahren und zu lernen - unsere Hunde können es ja meißtens schon -)
Wir empfehlen jedem Hundebesitzer ein Training bei Dir mit zu machen, weil es nach vielen Fehlversuchen mit Hundeschulen, für uns der richtige Weg zu einer harmonischen Mensch-Hund-Beziehung ist!
Übrigens, an dem Gutschein für Gisela beteilige ich mich!

Ganz herzliche Grüße,
Ina + Werner und ein dickes Bussi von Buddy und Flo!
Karin schrieb am April 23, 2008:
Liebe Radana!
Herzlichen Dank für die sehr aufschlußreiche Wanderung am 19.4.08.
Es hat mir gezeigt, welch tolle Arbeit du mit deinem Team leistest und schon geleistest hast. Ein Segen für die, die Dank deiner Methode zu "ihrem" Hund gefunden haben.Es steht ja nicht nur das Verhalten der Hunde im Raum, sondern genau so das richtige Verhalten der Hundebesitzer!!!!
Allzu gern wird nur das Verhalten des Hundes bemängelt um die eigenen Fehler zu vertuschen.Wissendlich oder unwissendlich. Natürlich muß auch ein Hundebesitzer lernen wie man mit eiem Hund und gewissen Situationen umgehen sollte und das ist manchmal garnicht mal so einfach. Deshalb sollte man immer bestrebt sein dazu zulernen und auch mal in sich selbst hinein hören. Die Leute, die das als "Ommmmm-Methode" bezeichnen, haben das noch nicht getan. Die Auswirkungen werden diese Leute Tag täglich spüren.
Herzliche Grüße von einigen meiner Welpenkäufer, bei denen du ein beeindruckendes Bild hinterlassen hast.Macht weiter so!
Viele Grüße Karin