Wir freuen uns über Deine Rückmeldung!

Vielen herzlichen Dank für all die tollen Gästebucheinträge!
Wenn Du uns zusätzlich helfen möchtest noch mehr Hunde und deren
Besitzer glücklich zu machen bewerte uns bitte auch auf Google!

Und sollte Dir das Buch „Die Shanti Methode“ gefallen auch direkt auf Amazon.
Damit hilft Du uns sehr! 

 

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen kann Ihre IP-Adresse gespeichert werden.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
404 Einträge
Ulrike schrieb am September 11, 2009:
Liebe Radana,
Dein Bericht über NALA ist super!!! So herzerfrischend und lebendig, ich kann mir Eure Tage bildlich vorstellen (habe Nala ja auch schon selbst erlebt), Langeweile kommt bei den tollen Ideen bestimmt keine auf. Du stellst aber auch deutlich klar, dass ein Welpe liebevolle und konsequente Erziehung benötigt, um ein souveräner und relaxter Begleiter zu werden. Es ist viel Arbeit, Energie und ein entspannter Mensch notwendig, um uneingeschränktes Vertrauen dauerhaft aufzubauen und in sämtlichen Situationen zu erhalten. Und auch ansonsten machen Welpen neben der großen Freude auch Arbeit. Welpenerziehung ist ein Full-Time-Job und funktioniert nicht nach dem Lustprinzip.
Durch Deine Art,Deinen ganz besonderen Umgang mit Welpen(und natürlich allen anderen Hunden) sowie durch Simba und Shanti wird NALA eine ganz, ganz tolle, entspannte und in sich ruhende Hündin (sie ist jetzt schon einmalig und ich finde sie zuckersüß).
Wir freuen uns jetzt schon auf unseren Hundenachwuchs im Frühjahr. Mit Deiner Unterstützung wird das ein super Erlebnis.
Seit wir Dich kennen hat sich in unserem Leben (für die Hunde und auch ganz stark fur die Menschen )so viel positiv verändert.
Viele liebe Grüße von Ulrike und Aramis
Thomas schrieb am September 10, 2009:
Liebe Radana,

nun kommen wir schon seit 1 1/2 Jahren mit unserem Golden Retriever Charly zu
Dir und es ist einfach toll zu sehen,
wie klasse er sich dank Deiner sanften Shantimethode entwickelt. Er wird von Tag zu Tag toller! Das Training mit Dir ist einfach klasse, Du hast unser Leben in jeder Hinsicht bereichert.
Ich kann mir nur wünschen, dass noch viele Menschen den Weg zu Dir finden!!
Viele liebe Grüße von Thomas mit Charly und der kleinen Sillna!!
Lucia schrieb am September 2, 2009:
Danke, liebe Radana,
für die Info wegen des Zwingerhustens.
Habe Ronja gleich das Zwingerhustenprophylaxemittel aus der Notfallapotheke gegeben.
Die Frauchen von Ronjas Hundefreunde wurden auch informiert.
Vielleicht konnten wir so, dank deiner Information unsere Hunde vor dem Zwingerhusten bewahren.
Vielen Dank
Lucia, Ronja und alle ihre Freunde
daniela schrieb am September 2, 2009:
hallo radana.
wenn privat viel stress ist wirkt das auch auf den hund.
immer wenn ich bei dir bin ist alles wie weggeblasen, ich komme echt gerne immer wieder!
daniela
Alexandra schrieb am August 20, 2009:
Liebe Radana,

wir wollen Dir auf diesem Wege einmal herzlich danken, denn ohne Dich wäre unser Berti mittlerweile nicht nur unerträglich sondern schlicht weg auch gefährlich.
Wir haben lange überlegt, was wir hier schreiben können. Es ist nicht einfach unseren Berti zu beschreiben ? man muss ihn einfach mal erlebt haben.

Wir kamen vor ungefähr 2 Monaten zu Dir, als wir mit den Nerven am Ende waren und insgesamt sehr verzweifelt. Wir hatten ca. 3 Monate zuvor einen damals 10 Monate alten Airedale Terrier gekauft. Von einer Züchterin aus Kandern, die uns versicherte, Berti sei gut sozialisiert und bestens geprägt. Allerdings merkten wir schnell, dass er die wenigsten der typischen Airedale Rassemerkmale besaß. Er war weder furchtlos und mutig, noch kinderfreundlich oder gar offen gegenüber Umweltreizen. Schlicht weg, unser Berti war in keinerlei Beziehung sozialisiert, hatte Angst vor Allem und Jedem, bekam Panikattacken wenn er andere Hunde nur aus der Ferne sah, verbiss sich in die Leine, zeigte einen "Zwingerkoller" (schnelles Drehen um die eigene Achse bei Furcht), und du erklärtest uns, er sei wohl schwer traumatisiert worden bevor er zu uns kam. Zudem stand er permanent unter enormem Stress, so dass er häufig nicht ansprechbar war. Er reagierte aggressiv vor lauter Angst und war die Leine nicht in Biss-Reichweite, konnte auch mal der Oberschenkel einen Kratzer abbekommen.

Wir gingen nach wenigen Tagen direkt in eine Hundeschule, wo uns geraten wurde, noch einen weiteren Trainer hinzuzuziehen, da Berti in keine Gruppe integriert werden konnte. Das zusätzliche Einzeltraining wurde nach 4 Stunden von dieser Trainerin beendet mit der Aussage: ?Ich habe Ihnen alles gezeigt was momentan möglich ist." Aber am Grundproblem hatte sich nichts geändert, der Panik vor anderen Hunden, Kindern und weiteren Umweltreizen bzw. Alltagsgegenständen. Dann erfuhren wir über ein paar Ecken von Dir und Deiner Shanti-Methode.

Als Du dann Berti das erste Mal live kennen lernen konntest, warst du schockiert. Einen Hund wie ihn hattest Du noch nie gesehen und auch in Deinen stundenlangen Literaturrecherchen hast Du keinen vergleichbaren Fall gefunden. Du sprachst sogar davon, dass man ihn evtl. einschläfern müsste (aus Liebe zum Tier). Du bestätigtest uns, dass die Züchterin massiv versagt hatte. Trotz allem hast Du Dich dieser Herausforderung gestellt, tatkräftig unterstützt von Simba und Shanti, die wirklich viel erdulden mussten bei den ersten Treffen. Berti griff die Beiden immer wieder an. Inzwischen ist Simba zu einer Art Hundevater für Berti geworden, bei dem er Sicherheit tanken kann und von dem er lernt, sich in der Welt und der Hundegesellschaft zu bewegen.
Nach nur 9 Einzelstunden können wir jetzt in Gruppen mitlaufen. Es ist nicht einfach und wir haben noch einen weiten Weg vor uns. Aber wir müssen ganz klar sagen, dass wir Berti ohne Deine Hilfe wahrscheinlich nicht hätten halten können. Du hast uns viel über die richtige Kommunikation erklärt, uns immer wieder in unserem Handeln bestärkt und uns signalisiert, dass wir das gemeinsam schaffen können.

Unser Leben mit diesem traumatisierten Airedale hat inzwischen schon eine ganz andere Qualität bekommen, auch wenn jeder andere der ihn sieht, nach wie vor heftig den Kopf schüttelt. Es weiß halt niemand, was wir mit Deiner Hilfe schon alles geschafft haben - und wir werden noch mehr erreichen. Durch Deine geduldige und kompetente Anleitung und deine Fähigkeit "hundisch" zu sprechen, wird unser Berti noch zu einem ganz treuen Gefährten werden. Und dafür sagen wir von ganzem Herzen DANKE!!!

Liebe Grüße,
Berti mit Frauchen und Herrchen
Kornelia und Michaela Kreye schrieb am August 20, 2009:
Liebe Radana,

Dank deinen guten Tipps & Tricks haben wir unsere Bagira(Eurasier-Hündin)wieder etwas mehr unter Kontrolle.

Nach unzählingen Hundetrainern sind wir jetzt richtig bei dir gelandet.
Endlich jemand der unsere Bagira versteht.

Viele liebe Grüße

Michaela, Conny und Bagira
Diana Schillinger schrieb am August 18, 2009:
Hallo liebe Hompage Besucher

Es heißt doch immer kleine Hunde kann man nicht erziehen, sind kläffer und zwicker dem ganze kann ich nun wieder sprechen unsere kleine Jessy (Zwergspitz 10 Monaten)entwickelt sich seit Radanas Hilfe zu einem ruhigen und gelassenen Hund.
Jeannette und Markus Keller schrieb am August 17, 2009:
Liebe Radana,

nachdem wir Dich bei einem Deiner Vorträge erlebt haben, war uns klar, dass wir die Shanti Methode näher kennenlernen wollten.
Dein Hausbesuch war für uns, als auch für unsere Golden Retriever- Hündin, die kein Problemhund ist, ein tolles Erlebnis.

Durch die Shanti- Methode haben wir mit unserem Hund eine andere Ebene erreicht.

Befehle wurden durch Kommunikation ersetzt. Dadurch leben wir in einem positiven und gelassenen Miteinander.

Danke dafür auch im Namen von Kim.

Absolut empfehlenswert auch für "nicht Problemhunde"

Gruß
Markus und Jeannette Keller
vibhuta schrieb am Juli 24, 2009:
liebe radana,

alle bekommen zuwachs... WIR auch!
mira kommt in 2 wochen aus andalusien zu uns.
ja, wir trauen uns das ganze nochmal 🙂
mira ist 4 monate, wirkt sehr munter und sieht aus wie lupos kleine schwester. du wirst sie irgendwann kennenlernen.
herzliche grüsse von uns allen
vibhuta
Mirko Tschach schrieb am Juli 2, 2009:
Hallo Radana,
vor einem Jahr haben wir uns kennengelernt.
Unser Sunny war da schon auf der Welt und wir mussten noch 4 Wochen warten bis wir Ihn nach Hause nehmen konnten. Du hast uns da schon viele Tipps gegeben, wie wir Sunny richtig
aufnehmen. Wir hatten nie Probleme Ihn alleine zuhause zu lassen , durch deiner Hilfe.
Seit dem , sind wir 1x die Woche bei Dir im Hundetraining und sind so froh darum , weil wir immer etwas neues dazu lernen und Sunny sich einfach super entwickelt .
Wir haben einfach einen glücklichen Traumhund den wir überall mit hinnehmen können und der
Super toll mit uns lebt
Vielen vielen Dank ,schön das es dich gibt Mirko und Silvia
Michael und Sylvia mit Oskar schrieb am Juli 2, 2009:
Liebe Radana,
wir freuen uns zusammen mit Dir über Deinen Hunde-Nachwuchs "Artus-Sky". Das ist wirklich ein ganz süßer Wonneproppen!

Wir wünschen Dir und Deiner Hundefamilie alles erdenklich Gute,
herzlichst Michael und Sylvia mit Oskar
Ute Kiendl schrieb am Juli 1, 2009:
Liebe Radana, Simba und Shanti,

ich möchte euch auf diesem Wege mitteilen, dass ich mich unheimlich freue, dass euer "Rudel" nun noch durch den kleinen "Sky" bereichert wird.

Es wird ein tolles Erlebnis sein, zu erleben, wie der Kleine bei euch heran wächst und wovon ich überzeugt bin: Zu einem wunderbaren Hund entwickeln wird.

Die Züchterin kann stolz sein, einen ihrer Schützlinge in eurer Obhut zu wissen.

Es ist so schade, dass ich soweit weg wohne.
Um so mehr freue mich auf unser nächstes Wiedersehen.

Danke für alles...

Liebe Grüße

Ute mit Bagge, Sugar und Krümelchen(die du ja in Kürze kennen lernen wirst)
Katja Pieske, Kenzingen schrieb am Juni 27, 2009:
Liebe Homepage-Besucher:

Da ich weiß, wieviele Menschen Radana,s Seite aufrufen,möchte auch ich Sie kurz informieren.Auch wenn ich ihr Partner bin, und somit natürlich zu 100% von ihrer Arbeit überzeugt bin, so kann ich nicht genügend darauf hinweisen,wie toll es für Ihren Hund sein kann, von HUNDEN korregiert zu werden!Ich kenne weit und breit keinen Hundetrainer, der von seinen Hunden "aktiv"unterstützt wird.Gerade die Körpersignale sind es, die unsere Hunde einsetzen, und die wir so oft nicht verstehen und selbst nicht richtig einsetzen können.Was gibt es da besseres als einen "Übersetzer"?Schauen Sie sich Simba und Shanti in "Aktion"an- und entscheiden Sie sich anschließend, welche Erziehungsform Sie sich für Ihren Hund wünschen.Ich habe noch nie solch wundervolle Hunde kennengelernt!
Ulrike schrieb am Juni 25, 2009:
Liebe Radana,
wir haben es geschafft!!! unser Wunsch und Traum ist in Erfüllung gegangen - Aramis arbeitet in einem Ettenheimer Altenheim als Besuchshund und hilft einsamen Menschen aus ihrer Isolation und erfreut zusammen mit Shanti einfach die Herzen der Menschen. Möglich geworden ist dies nur Durch DICH!!!, Deine Hilfe und Unterstützung sowie Deine einzigartige und geniale Art mit Hunden umzugehen, mit ihnen zu kommunizieren und dies auch kompetent und verständich an die Besitzer weiterzuvermitteln. Aramis, ein Golden Retriever Rüde, haben wir mit dem Wunsch, einen Therapiehund aus ihm werden zu lassen, gekauft. Schon bald stellte sich heraus, dass er wesensbedingt dafür nicht geeignet ist. Wir besuchten verschiedene Hundeschulen bis zu seinem 3 Lebensjahr, in der Hoffnung "es wird alles gut". Nichts wurde gut, bis wir uns vor gut einem Jahr entschieden mit Dir Kontakt aufzunehmen. Nun ist alles gut!!! Nachdem wir(endlich)verstanden haben wie das Gehirn eines Hundes funktioniert(muss man ja erst mal wissen!!) und das auch ganz gut umsetzten konnten und können, lief innerhalb kurzer Zeit alles anders. Jeden Tag freuen wir uns über ein harmonisches Zusammenleben und total entspannte Spaziergänge, sowie einen Hund, auf den man sich in (fast) allen Situationen verlassen kann. Wir sind so glücklich und unsagbar DANKBAR für das was Du uns vermittelt hast, wie sich auch unser Leben in einigen Dingen dadurch verändert hat, und was wir sicherlich weiterhin durch Dich lernen können.
Wir freuen uns auf viele, viele weitere gemeinsame Besuchsdienste und Treffen jeglicher Art
Alles Liebe
Ulrike und Aramis
Patricia,Markus&Luna schrieb am Juni 17, 2009:
Hallo Radana, hallo liebe Hundefreunde !
Vor bereits 5 Wochen mußten wir unseren Labradormischling Luna wegen ED arthroskopieren lassen. Seither ist Schonung angesagt, was uns allen sehr schwer fällt. Auch vermissen wir das gemeinsame Training mit Euch, man merkt es Luna leider auch an.... Die OP ist wohl gut verlaufen, jedoch humpelt sie noch nach den seltenen Mini-Spaziergängen, auch hat sie etwas an Muskelmasse verloren. Wir schonen sie so gut es geht. Falls jemand Erfahrung mit ED gemacht hat oder einen guten Rat für die Heilung hat : bitte schreibt uns ! markus-siegel@vr-web.de / Viele Grüße und hoffentlich bis bald ! Patricia, Markus und Luna
Susanne (Charly) schrieb am Juni 17, 2009:
Hallo Radana,

ich bin immer wieder glücklich, mit Dir und Deinen souveränen Hunden regelmäßig trainieren zu können. Simba und Shanti sind wahnsinnig tolle Hundeeltern für unseren Charly. Gerade jetzt, wo er in der Pubertät ist und seine Grenzen manchmal extrem austestet, bin ich froh, wenn er dies mit Deinen absolut ausgeglichenen und kontrollierten Hunden tun kann.
Charly kam von klein auf in diesen Genuß und dass merkt man - kein Vergleich zu diesen verrückten und hektischen Welpentreffen oder Rüpelgruppen:-)

Herzliche Grüße aus Kenzingen weiter so....!

Susanne (Charly)
daniela warda schrieb am Juni 14, 2009:
hey radana & co!

benni war ja anfangs sehr empfindlich und ich sage mal stressig im wahrsten sinne des wortes. nervös, auch aggressiv......
durch die spaziergänge mit tipps und die gesellschaft anderer "erzogenen" hunde wurde er zum entspannteren gefährten. jetzt sind wir ein team so wies sein sollte!!
DANKE daniela
Susanne schrieb am Mai 27, 2009:
Liebe Radana, wir möchten Dir ein herzliches Dankeschön für Deine super Arbeit sagen.
Seit wir bei Dir sind, ist Luna wie ausgewechselt! Die Spaziergänge sind keine Tortour mehr, sondern machen uns allen wieder Spaß und viel Freude.

Deine Arbeit mit den Hunden ist einfach nur genial und sehr empehlenswert !

Danke an Dich, Simba und Shanti

Alles Liebe
Susanne und Luna
Uschi schrieb am März 23, 2009:
Liebe Radana,
Heute möchte auch ich mich bei Dir fürDeine Hilfe im Umgang mit meinen Hunden bedanken.
Kennengelernt habe ich Dich ja schon im Hundesportverein Emmendingen.
Als aber dann Probleme mit unserem Doggenmischling Hoffmann auftraten und er (für mich überraschend) manchmal aggressiv regierte ,hat mich Sabine sofort bei Dir angemeldet.
Das war das größte Glück für mich und Hoffmann. Wir sind jetzt seit mehreren Monaten geübt in der Shanti Methode und es ist großartig, was Du geleistet hast.
Als wir anfingen, mußte Hoffmann ständig einen Beißkorb tragen und jetzt ist er schon in der Gruppe freigelaufen.
Das macht so viel Freude,da er so ein lebenlustiger junger Hund ist.Ihne Deine Hilfe mag ich nicht einmal daran denken,was passiert wäre und ob wir ihm überhaupt gerecht geworden wären.
Das "Ich bin der Boss Gehabe" zu Hause hat er inzwichen ganz angelegt.
Kein Bellen mehr im Garten,wenn andere Hunde vorbeigehen(Vielleicht noch ein kleines wehmütiges Jammern).
Wenn es an der Tür läutet , reagierendie Hunde nicht mal oder halten sich im Hintergrund.
Wie war das früher:
Sobald es läutete stürzten bei meine Hunde laut bellen zur Tür und ich mußte mich an Ihnen vorbeizwängen.
Das sind nur kleine Beispiele,wie Du es geschafft hast in unseren Haushalt eine entspannte Atmosphäre zu bringen.
Ich kann Dich und Deine Shanti Methode nur jedem empfehlen.
Vielen lieben Dank auch an Katja, die auch dazu beigetragen hat.Sie hat Hoffmann so eingestellt,daß man kaum noch seine frühere Nervosität bemerkt.
Danke an Suse und Klaus
Danke an Shanti und Simba
und nochmals Dank an Dich
Jede Woche freuen wir uns auf ein neues "Dazulernen"
Uschi,Hoffmann und Eddy
doris schrieb am März 15, 2009:
Liebe Radana,
wir sind glücklich, Dich gefunden zu haben. Besonders schön ist es, dass Du Dir erstmal einen Eindruck verschaffst, wo der Hund lebt. Die Familie, die Verhältnisse, das zuhause des Hundes aufsuchst.
Denn was kann der Hund dafür, wenn er nicht gehorcht, oder austickt, wenn es innerhalb der Familie nicht stimmtig ist.
Ich bin überzeugt, dass Du innerhalb der 3 Stunden sehr viele Eindrücke aufnehmen kannst. Du warst keine halbe Stunde bei uns und die Sina hat sich mit Dir angefreundet.
Wir haben schon einiges durch Dich erreicht, vor allem haben wir begriffen, dass der Hund nur ein liebevoller Begleiter sein kann, wenn der Mensch dazu bereit ist hundisch zu sprechen und zu denken. Was Du superklasse kannst!
Bei den Trainings lernen wir immer wieder Neues dazu.
Da wir schon eine Hundeschule vor Dir besucht haben und es trotzdem nicht so gut lief, hätten wir nie gedacht, dass wir unsere Probleme mit Sina, so viel besser in den Griff bekommen.
Gott sei Dank haben wir Dich gefunden, Du hast uns vermittelt, dass wir Menschen genauso wichtig sind wie der Hund, nur dann kann es klappen.
Danke das es Dich gibt. Du bist ein wunderbarer Mensch und wir hoffen, dass es immer mehr solche Menschen geben wird.
Liebe Grüße von Doris, Norbert und Sina